2 quotes @ DLD 2010

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 5. Januar 2011 um 09 Uhr 01 Minuten

 

An diesem Tag war eine ganztägige Anwesenheit möglich - und doch war es unter diesen Voraussetzungen unmöglich, alle hier angebotenen Chancen für Kontakte und Gespräche auch nur ansatzweise zu nutzen, geschweige denn zu dokumentieren.

Die Entscheidung war daher in diesem Jahr eine ganz und gar andere: sich einmal treiben zu lassen von den Ereignissen und Zufällen, die sich um einen herum anbieten, die einen führen und verführen, einen blockieren und bereit machen, Neues zu erfahren.

Und so kommt es zu einer erstaunlichen Vielfalt von Begegnungen, die allesamt von hohem Wert waren und die in einigen Fällen die Chance in sich bergen, weit über diesen Moment hinaus an Geltung noch zu gewinnen.

Sicherlich wird es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Möglichkeiten geben, nachhören und nachlesen zu können, was die bereits bekannten Gäste und Persönlichkeiten aus Anlass dieses Ereignisses gesagt haben.

Unter diesen besonderen Voraussetzungen werden wir uns dieser Art von Wettbewerb nicht stellen, sondern - als pars pro toto - zwei Interviews präsentieren.

Eines aus eigener Hand(kamera): ein Gespräch mit dem schottischen Sänger Donovan, der zuvor auf der Bühne "I’m a digital man" gesungen hatte und direkt danach dazu befragt wurde:

Donovan: The digital man...
© all rights reserved

Eines aus dritter Hand mit Jeff Jarvis. Wir hatten bereits im Jahr zuvor ein langes Gespräch geführt und er war ja auch - per Video-Link - auf die MedienWocheMünchen 2009 zugeschaltet worden war.

Hier nun ein Interview für das Medienmagazin des Bayerischen Rundfunks, das am nachfolgenden Sonntag, den 31. Januar 2010, erstmals ausgestrahlt und danach als Podcast zur Verfügung gestellt wurde.


4992 Zeichen