Publishers’ Forum

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 9. Mai 2019 um 21 Uhr 08 Minutenzum Post-Scriptum

 

Hier ist das Publishers’ Forum Programm des ersten Tages samt einigen Aufzeichnungen und Interviews, die in der Zeit bis 15 Uhr realisiert werden konnten.

10:00 - 10:30am
Registration and Breakfast

10:30 - 10:40am
Opening Remarks
Rüdiger Wischenbart, The Publishers‘ Forum, AT
Ulrich Klopotek, Klopotek, GER

Keynote

10:40 - 11:10am
“Today, we are stronger than before the crisis” – Turnaround strategies and experiences in harsh market conditions
Jesús Badenes del Río, Planeta, ES

Was tun, um den sinkenden Verkauf an Büchern von gut 30% aufzuhalten:
- Transmedialisierung
- Serviceorientierung
- Nutzung der digitalen Distributionskanäle
- Ansprechen und Gewinnen neuer Konsumentengruppen
- Individualisierte Ansprache
- Aboservice für die ganze Familie als Alternative zur Piraterie
- Kooperation mit Telefonica ersetzt die Buchläden

Durch die Erprobung und Einrichtung all dieser Möglichkeiten, ist der Umsatz um gerade mal 4% gesunken. Und die Perspektiven können mit dieser neuen Infrastruktur und mit diesen neuen Alliances neu entwickelt werden.

11:10 - 11:40am
Netflix, Wattpad, Direct to Consumer, Branded Authors: how publishers work with new partners and new competitors to expand their role in storytelling
Sara Sargent, Penguin Random House, USA

Hier einige live mitgeschriebene Stichworte zum dem vor Ort ebenfalls aufgezeichneten Vortrag

Wie kann man neue Interessenten gewinnen, die nicht vom traditionellen Buchmarkt angesprochen werden? "The challenge is to be nimble and pivit... What is the chatter of young people - and parents? You have to capitalize trends... like anxiety."

Sara gibt eine Reihe von Hinweisen, wie es gelingt, sich in das Zentrum eines Interesses zu beamen, das bisher vom Buchmarkt nicht angesprochen wurde. Durch Regionalisierung ebenso wie Diversifizierung, durch die Nutzung von "alternativen" Distributionskanälen in der Pop-Kultur, auf der Basis von Events und Trends. Und das Ganze in Kooperation mit den neuen Distributoren, von YouTube bis SnapChat. Und der Analyse-Daten, über die sie - und nur diese -verfügen, aber nicht die Märkte. Das Ergebnis ist aber auch eine neue Kooperationen in den grossen Formaten wie Netflix und Wattpad "They have so much data... it is just so beautiful...."

Es geht - im Wesentlichen - um die "Conversion from Digital to Print". Und um die Präsentation eines "Geheimnisses", das online angetriggert, aber nur in der Printversion veröffentlicht wird. Das gilt selbst für Gedichte, die auch Teenager interessieren können. Und um die Geheimnisse von "BTS". Und um Geschichten rund um YouTube-MindCraft-Stories.

Zur Fortführung dieses Vortrages wurde am Ende der ersten Kaffeepause dieses Gespräch geführt.

Panel Debate / Podiumsdebatte
12:00 - 1:00pm
Dialog 1: Storytelling in Books and Beyond
Leveraging global network TV for books
Michael Reynolds, Europa Editions, USA
Morten Hesseldahl, Gyldendal, DK
Moderator: Katja Böhne, Frankfurt Book Fair, GER

Dieses Gespräch wurde nicht aufgezeichnet. Hier einige Stichworte die währenddessen mitgeschrieben wurden:

Buchverlage, denen es gut geht und die so weitermachen wollen, brauchen keine Strategie. Aber ein Distributor wie Amazon hat sich heute zu grössten Buchvertrieb in den USA gemausert. Und für alle, auch für und in Europa, ist die Beziehung mit den Retail-Partnes & Readers die wichtigste Herausforderung. Und zu den Autoren. Ihnen zur Seite zu stehen ist das A & O in diesem Geschäft. Aber, er ist nicht das Genie, wofür er gerne gehalten werden mag. Sondern wir arbeiten mit ihm zusammen, bilden weiter und machen ihn/sie mit den neuen Herausforderungen vertraut. Und dazu gehört auch, sie oder ihn wirklich zu einem Star zu machen, der TV- und Bühnen-tauglich ist.

Umso erfreulicher, dass sich nach dem Panel die Moderatorin zu diesem improvisierten Einzelgespräch bereiterklärt hat.

Workshop
2:00 - 3:15pm

WS 1: International opportunities & challenges
How to identify international opportunities? And on the impact of Brexit for European publishers. Focus on Barcelona and London: Two cities fostering the “Creative Industries”
Emma House, Publishers Association, UK
Patrici Tixis, Publishers Association Barcelona, ES
Moderator: Holger Ehling, GER

WS 2: Effizienz
„Wie haben Sie das genau gemacht?“
Peter Karwowski, Klopotek, D
Panel Debate / Podiumsdebatte

Dialog 2: Das Kerngeschäft in Verlagen neu denken
Der große Umbau: Programmplanung, Distribution, Konsumgewohnheiten – wie das gesamte Verlagsgeschäft neu aufgestellt werden muss
Zoë Beck, Culturbooks, D
Joerg Pfuhl, Holtzbrinck, D
Christian Schumacher-Gebler, Bonnier Gruppe, D
Moderator: Rüdiger Wischenbart, The Publishers’ Forum, AT

Dieser Blick in die Werkstatt hat den Protagonisten der beiden grossen Verlagsgruppen nicht wirklich deren Geheimnisse entlockt, aber doch erkennen lassen, warum die Genesezeit für einen Titel nach wie vor 12 bis 24 Monate bedeutet. Und das PowerPublishing eines Titels in wenigen Wochen auch in Zukunft die Ausnahme von dieser Regel bleiben wird.

In der - später dann falschen - Annahme, dass der Zug nach Stuttgart pünktlich abfahren wird, kann von diesem Gespräch hier nur ein Auszug dokumentiert werden.

Panel Debate / Podiumsdebatte

3:45 - 5:00pm
Topic 2: Controversy Open Access
The dispute in scientific publishing over Open Access, Plan S, the Deal, and related consortium models
Vivian Berghahn, Berghahn Books, USA
Philipp Hess, Knowledge Unlatched, GER
Rafael Ball, ETH Zürich, CH
Moderator: Sven Fund, Knowledge Unlatched, GER

Thema 3: Das neue Story-Telling über Grenzen und Formate hinaus
Bücher über alle Formate – Amazons “working backwards”-Ansatz
Keynote: Friederike Diaz Ortega, Amazon Publishing, D
Moderator: Holger Ehling, D

Fireplace Talk

5:00 - 6:00pm
The new storytelling!
Turning literary narratives into movies and working with Netflix. With selected film clips.
Olivia Hetreed, Writers’ Guild of Great Britain, UK
Moderator: Rüdiger Wischenbart,The Publishers’ Forum, AT

P.S.

Das Interview mit Rüdiger Wischenbart, The Publishers’ Forum, AT, wird bis zum Wochenende nachgetragen werden.


6342 Zeichen