VOICE: FUTURE INTELLIGENCE

VON Dr. Wolf SiegertZUM Donnerstag Letzte Bearbeitung: 18. September 2018 um 12 Uhr 51 Minuten

 

Vorläufige Programm-Agenda des
VOICE ENTSCHEIDERFORUMS

09:00 Uhr
"Digitalisierung braucht ein neues Denken von CEO und CIO"
Begrüßung der Teilnehmer durch Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des Präsidiums VOICE e.V.

09:15 Uhr
Keynote: „Future Leadership - Was Europa braucht, um weiter führend zu sein?“
Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

09:30 Uhr
Keynote: "Unternehmerische Verantwortung in Zeiten der Digitalisierung"
Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz

09:45 Uhr
Podiumsdiskussion: "Wirtschaftsstandort Deutschland - Schaffen wir die Digitalisierung?"

Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
Wolfgang Teves, Ministerialrat, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
Anke Domscheit-Berg, Mitglied des Bundestages, DIE LINKE
Prof. Dr. Müller-Lietzkow, Mitglied des Bundestages, Inst. f. Medienökonomie und -management, Universität Paderborn
Dr. Martin Hölz, CIO, thyssenkrupp AG
Dr. Helmuth Ludwig, CIO, Siemens AG
Dr. Hans-Joachim Popp, Principal, BW Consulting

10:15 Uhr
Podiumsdiskussion: "Europa - Digitalter Binnenmarkt oder 28 Einzelstaaten?"
Impulse von Kristiina Omri (Estland) und Lisbeth Mosnik (Österreich)

Iris Plöger, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
Lisbeth Mosnik, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Österreich
Kristiina Omri, Digitalsprecherin Außenministerium Estland
Anke Domscheit-Berg, Mitglied des Bundestages, DIE LINKE
Regine Gernert, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

10:45 Uhr
Networking & Coffee Break

11:05 Uhr
Podiumsdiskussion: "Cyber Security - Wie lässt sich die Balance zwischen Innovation und Siherheit schaffen?"
Impuls von Dr. Gerhard Schabhüser, Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Impuls von Martin Spät, DG CONNECT, EU Commision
Impuls von Dr. Rolf Reinema, Vice President IT Workplace, Infrastructure & Operation, ZF Friedrichshafen AG

Amman Alkassar, CDO, Staatskanzlei des Saarlandes
Dr. Rolf Reinema, Vice President IT Workplace, Infrastructure & Operation, ZF Friedrichshafen AG
Dr. Gerhard Schabhüser, Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Martin Spät, DG CONNECT, EU Commission

11:35 Uhr
Podiumsdiskussion: "Wie steht es in Deutschland um die Schlüsseltechnologien KI; Robotik, IoT, Cloud...?"
Impuls von Florian Nöll, Vorsitzender, Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Dr. Aljoscha Burchardt, Leiter Language Technology Lab, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz e.V.
Jörg Bienert, Präsident Bundesverband Künstliche Intelligenz e.V.
Prof. Dr. Müller-Lietzkow, MdB, Institut für Medienökonomie und -management, Universität Paderborn
Florian Nöll, Vorsitzender, Bundesverband Deutsche Startups e.V.
Dr. Helmuth Ludwig, CIO, Siemens AG

12:05 Uhr
Podium: "Auf zu neuen Ufern - Leadership in Zeiten von Fachkräftemangel und VUCA"
Impuls von Dr. Martin Hölz, CIO, thyssenkrupp AG

Dr. Martin Hölz, CIO, thyssenkrupp AG
Vlad Lata, Co-founder und Chairman, KONUX GmbH
Dr. Helmuth Ludwig, CIO, Siemens AG
Florian Nöll, Vorsitzender, Bundesverband Deutsche Startups e.V.

12:35 Uhr
Keynote: "Globalisierung und Digitalisierung - Chancen und Risiken einer neuen Welt"
Dr. Klaus von Dohnanyi (BM a.D., Wegweiser Media & Conferences GmbH)

13:00 Uhr
Networking & Lunch

14:00 Uhr
Arbeit in den Workshops 1 bis 10 zu den folgenden Themen:
• Managing Digital Security
• The Political Dimension of Information Security
• Enterprise Agility
• Human Potential
• Fabric IT for Production
• Public IT, Urban Innovation
• Supporting Digital Business
• Zukunftswerkstatt
• Digital Europe
• F@&k-Up Session – aus Fehlern lernen
• High Potentials only

15:30 Uhr
Networking & Coffee Break

16:00 Uhr
Arbeit in den Workshops 1 bis 10

17:45 Uhr
Ende der Workshops

19:00 Uhr
Dinner & Networking

Moderation durch Stephan Schneider (Vorstandsvorsitzender Digitale Stadt Düsseldorf)

Warum diese Veranstaltung heute hier zur Darstellung kommt? Weil sie in einer Anzeige in den Zeitschriften des heise-Verlages mit der Aussage vorgestellt wurde:
FUTURE INTELLIGENCE
WAS NACH DER DIGITALISIERUNG KOMMT

Regelmässige LeserInnen dieser Publikation wissen, dass dieses Thema an dieser Stelle schon seit vielen Jahren immer wieder zur Sprache gekommen ist, in unterschiedlichen Reifegraden und Formen.

Hier nochmals eine Liste zu einigen ausgewählten Texten und Interviews:
- Preview: DLR: Was kommt nach der Digitalisierung?
- A (Precht-Kritik)
- Bei den Gedanken-Agenten in Leipzig
- hub.berlin
- Was kommt nach der Digitalisierung?
... in diesem hier zuletzt zitierten Link finden sich weitere Exkurse und Rekurs bis zurück in das Jahr 2007 (sic!).

Heute aber bietet sich die Gelegenheit, mit den TeilnehmerInnen auch jenseits des Podiums über diese Frage zu sprechen. Und es zeigt sich, dass jetzt - endlich - dieses Thema verstanden wird.

Davon zeugen neben einer Reihe von sehr fruchtbaren und offenen Gesprächen auch jene vier hiernach zur Veröffentlichung durch den Verband freigegebene Interviews [die hier demnächst an dieser Stelle nachzuhören sein werden]:

In der Reihenfolge der in der Mittagspause geführten Interviews sind zu hören:

- Kristiina Omri, VÄLISMINISTEERIUM, Counsellor to the Secretary General

- Joerg Bienert, RAYPACK, CEO

- Dr. Thomas Endres, Vorsitzender des Präsidiums VOICE e.V. | Mitglied im Board of Directors der European CIO Association

- Dr. Ralf Schneider, Stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums VOICE e.V. | CIO der Allianz Gruppe und Mitglied des Vorstandes der Allianz Managed Operations & Services SE (AMOS SE)


18920 Zeichen